Die Jubilarinnen, die für 20,25, 30 und 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden
Die Jubilarinnen, die für 20,25, 30 und 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden

Rückblick Nachmittag im Advent

Krippenspiel "die graue Maus von Bethlehem, die Weisen an der Krippe

Krippenspiel “die graue Maus von Bethlehem, die Weisen an der Krippe

Die letzte Veranstaltung des DHB Netzwerk Haushalt Ortsverband Minden , der „Nachmittag im Advent“ , fand am 9. 12. wie jedes Jahr in der Scala des Viktoria-Hotel statt.
Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Ulrike Kolbe und leckerem Kaffee und Kuchen – untermalt von weihnachtlicher Musik durch Herrn Kiesling – erfreuten 10 Frauen die Anwesenden mit dem von Matthias Jung verfassten Krippenspiel „die Maus von Bethlehem“. In der Mindener Fassung wurde daraus , der Kostümierung der erzählenden Maus zufolge, eher „die graue Maus von Bethlehem“. Diese führte die Gäste zurück in die Zeit der altbekannten Weihnachtsgeschichte und verband die einzelnen Szenen mit ihren Anmerkungen bzw. forderte die Anwesenden zu musikalischen Unterbrechungen zwischen den Besuchen an der Krippe auf.
Im Anschluss wurden folgende langjährige Mitglieder geehrt:
für 20 Jahre: Renate Breier, Marianne Freimuth, Uschi Griwenka, Erika Homann, Gisela Holzmüller, Erika Renke, Renate Weber, Ruth Wilke
für 25 Jahre: Jutta Schröter, Karla Wischnat
für 30 Jahre: Karin Götte, Irene Jakob, Margret Müller und
für 40 Jahre: Gisela Eberhard, Ortrud Egelkraut.
Bevor die Veranstaltung mit dem Lied „ o du fröhliche“ endete, wurden noch alle Gäste mit einem Geschenk aus der Werkstatt des Ludwig–Steil–Hofes überrascht.

Kommentare sind deaktiviert.